Mitarbeiterüberprüfung Schweiz | Angestelltenüberwachung durch Detektive aus Zürich


Nicht alle Mitarbeiter sind loyal. Mit diesem Gedanken mussten sich in der Vergangenheit viele Arbeitgeber bereits auseinandersetzen. Krankheitsvortäuschung, Verstösse gegen Wettbewerbsverbote, Spesen- und Abrechnungsbetrug, Bestechlichkeit, Lager- und Transportkriminalität sind nur einige der vielen Delikte, die durch Arbeitnehmer begangen werden. Unsere routinierten Wirtschaftsdetektive in der Schweiz unterstützen Sie bei der gerichtsfesten Überführung der Täter: +41 44 552 2264.


Die Made im Speck oder die Laus im Pelz?


Laut einer Studie des St. Galler Strafrechtsprofessors Martin Killias wurde in den Jahren 2008 bis 2010 bei den Schweizer Handelsfirmen jedes vierte Unternehmen mindestens einmal Opfer einer Straftat durch eigene Angestellte, bei den Finanzfirmen war es jedes 14. Unternehmen. Hierbei reden wir allerdings nur von bekannten Fällen, die seitens der befragten Unternehmen zudem zugegeben werden müssen; tatsächlich wird die Quote dementsprechend noch deutlich höher sein (Dunkelziffer) – und dabei sprechen wir hier nur von einem Zeitraum von zwei Jahren. Viele Unternehmen vermeiden eine öffentliche Anzeige, da sie den Image- und Reputationsverlust mehr fürchten als die finanziellen Schäden. Während Männer eher zu Betrugshandlungen neigen, begehen Frauen laut der oben genannten Studie vornehmlich Diebstähle. Fallübergreifend verursachen sie in der Schweiz jährlich Schäden in Milliardenhöhe.

 

Dabei fehlt den meisten Mitarbeitern das Unrechtsbewusstsein. Die Kleinigkeiten wie Büromaterial, die der Delinquent mitnimmt, die zwei oder drei Überstunden, die sich der Missetäter regelmässig mehr aufschreibt – alles mit dem Gedanken, dass der Chef es nicht merken werde und es zudem keinen Armen treffe. Doch gerade in kleinen Betrieben können unredliche Mitarbeiter schnell existenzbedrohenden Schaden anrichten. Und selbst in grossen Unternehmen reicht ein einzelner krimineller Angestellter, um massive Krisen auszulösen, zum Beispiel wenn er als korrupter Informationslieferant für die Konkurrenz dient. Unabhängig von der Fallkonstellation ermitteln unsere professionellen Wirtschaftsdetektive in Zürich äusserst diskret und können mittels akribischer Dokumentation den oder die Delinquenten in der Regel gerichtsfest überführen. Wir beraten Sie gern zu unseren fallspezifischen Ermittlungsmethoden – nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.


Schweizer Detektive als Mitarbeiter | Einschleusung


Angestellte im Aussendienst lassen sich im öffentlichen Raum observieren, Gleiches gilt für Mitarbeiter, die sich einer missbräuchlichen Krankschreibung verdächtig machen, um womöglich währenddessen einer Nebenbeschäftigung (womöglich Schwarzarbeit) nachzugehen. Die Situation stellt sich anders dar, wenn der kriminelle Mitarbeiter im Verkaufsraum, Lager oder Büro tätig ist. Eine fremde Person, die den Verdächtigen beobachtet und aushorcht, ist in etwa so unauffällig wie eine Milka-Kuh. In einem solchen Fall bietet sich deshalb die legendierte Einschleusung einer männlichen oder weiblichen Ermittlungskraft in das Unternehmen an. Er oder sie kann sich der verdächtigen Zielperson unauffällig nähern, den Kontakt zu ihr aufnehmen und ihr Vertrauen gewinnen.

 

Unsere Detektive in der Schweiz verfügen über langjährige Erfahrungen in dieser „Königsdisziplin“ der Observationen. Je nach Situation kann diese Ermittlungsmethode zeit- und kostenintensiv sein, weshalb sich eine genaue Abwägung des Kosten-Nutzen-Faktors im Vorfeld empfiehlt. Wir beraten Sie hierzu gern ausführlich. Senden Sie uns bitte ein E-Mail mit einer umfassenden Schilderung der Sachlage an kontakt@kurtz-detektei-schweiz.ch, oder rufen Sie uns an unter +41 44 552 2264.


Auf Füsse hämmern; Wirtschaftsdetektiv Zürich, Wirtschaftsdetektiv Schweiz, Detektiv Zürich
Einer oder mehrere Ihrer Angestellten versucht/versuchen, Ihre Integrität und die Ihres Unternehmens durch strafbare Handlungen und Arbeitsrechtsverstösse zu untergraben? Unsere Detektei in Zürich überführt den/die Täter.

Prävention von Arbeitnehmerkriminalität


Wenn Sie häufig Probleme mit delinquenten Mitarbeitern haben, bieten sich Kontrollmassnahmen schon vor der Einstellung an. Unsere Wirtschaftsdetektei in Zürich prüft potentielle Bewerber auf Herz und Nieren. Sind alle in den Bewerbungsdokumenten gemachten Angaben korrekt oder wurde hinzugedichtet bzw. sogar gefälscht? Ist der Aspirant bereits straffällig geworden? Sind seine Aussagen über seine letzten Arbeitsverhältnisse wahrheitsgemäss? Durch eine gründliche Recherche unserer Zürcher Detektive können Sie unliebsame Überraschungen vermeiden.


Arbeitnehmerüberprüfungen unserer Wirtschaftsdetektei Schweiz